Laborwerte A-Z:

Ph-Wert: Bedeutung, Mensch (Blut), Beispiele

Der ph-Wert zeigt an, ob eine Flüssigkeit eher sauer oder alkalisch (basisch) ist. Eine Säure (sauer) ist eine Flüssigkeit, die Protonen (h+) abgeben kann (sog. Protonen-Donatoren). Eine Base kann Protonen aufnehmen (sog. Protonen-Akzeptoren). Beides führt zu chemischen Reaktionen (sog. Protolyse). Je säuerlicher oder basischer, um so heftiger die Reaktion. So kann man sich mit Batteriesäure (z.B. aus Autobatterien) die Hände verätzen. Die meisten Getränke sind tendenziell sauer: Cola hat einen PH-Wert von ca. 2, Wein ca. 4 und Kaffee ca. 5. Basisch sind dagegen Meerwasser mit einem PH-Wert von rund 8, Seife ca. 10 und Beton ca. 12. Der neutrale Mittelwert (reines Wasser) bei genau 7 liegt.

ph-Skala nach Sørensen
ph-Skala nach Sørensen
S. P. L. Sørensen im Labor
S. P. L. Sørensen im Labor

Das menschliche Blut enthält sowohl Säuren als auch Basen. Diese halten sich normalerweise ungefähr die Waage. Normale ph-Werte des menschlichen Blutes liegen (bei Männern ebenso wie bei Frauen) zwischen 7,37 und 7,45 - sind also leicht basisch.

Die ph-Wert-Skala - von 0 bis 14, wobei 7 in der Mitte neutral ist - wurde 1909 von dem dänischen Biochemiker Søren Peter Lauritz Sørensen erdacht und etabliert. Er hat zudem das Messverfahren deutlich verfeinert. Den Protonenübergang von der Säure zur Base nennt man Säure-Base-Reaktion.

ph-Wert einfach erklärt

Sauerstoff-Molekül
Sauerstoff, Wasser und weitere Moleküle

Wasser (H2O) besteht aus den chemischen Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O).

Wenn man ein Wassermolekül zerlegt (dissoziiert), entstehen

In reinem Wasser ist die Konzentration ausgeglichen, also im Verhältnis 1:1. Der pH-Wert hat den Wert 7. Wasser ist demnach neutral - es gibt keine Protonen ab und kann auch keine aufnehmen.

Ph-Wert Definition / Wort-Herkunft

Den Begriff "ph-Wert" leitet Sørensen folgendermaßen ab:

Erst später wurde der "ph" dann mit "Potentia Hydrogenii" oder "Pondus Hydrogenii" (lateinisch pondus „Gewicht“; potentia „Kraft“; Hydrogenium „Wasserstoff“) erklärt.

Ph-Wert des Blutes
Ph-Wert des Blutes

PH-Wert des menschlichen Blutes

Menschliches Blut ist normalerweise leicht alkalisch und hat einen ph-Wert von 7,45.

Zu hoher ph-Wert im Blut

Alkalose: Ph-Wert des Blutes zu hoch
Alkalose: Ph-Wert
des Blutes zu hoch

Wenn der ph-Wert des Blutes höher als normal ist - also oberhalb von 7,45, spricht man von einer Alkalose. Das Blut ist dann übermäßig basisch / alkalisch.

Die Ursachen für eine Alkalose können vielfältig sein. Dazu gehören z.B.

Zu niedriger ph-Wert im Blut

Wenn der ph-Werte des Blutes unterhalb von 7,37 sinkt, spricht man von einer Azidose. Das Blut wird dann sauer.

Ursachen können sein:

Beispiele (Tabelle): pH-Werte bekannter Lösungen

Substanz pH-Wert Art
Batteriesäure < 1 sauer
Magensäure (nüchterner Magen) 1,0 – 1,5
Zitronensaft 2,4
Cola 2,0–3,0
Essig 2,5
Fruchtsaft der Schattenmorelle 2,7
Orangen- und Apfelsaft 3,5
Wein 4,0
Saure Milch 4,5
Bier 4,5 – 5,0
Saurer Regen (aus verschmutzter Luft) < 5,0
Kaffee 5,0
Tee 5,5
Hautoberfläche des Menschen 5,5
Regen (Niederschlag mit gelöstem CO2) 5,6
Mineralwasser 6,0
Milch 6,5
Menschlicher Speichel 6,5 – 7,4 sauer bis alkalisch
Reines Wasser 7,0 neutral
Blut 7,4 alkalisch
Meerwasser 7,5 – 8,4
Pankreassaft (Bauchspeicheldrüse) 8,3
Seife 9,0 – 10,0
Haushalts-Ammoniak 11,5
Bleichmittel 12,5
Beton 12,6
Natronlauge 13,5 – 14

Google-Doodle zu Ehren von S.P.L. Sørensen

Google ehrt S.P.L. Sørensen am 29. Mai 2018 mit einem Doodle auf der Startseite. Mit einem unterhaltsamen Spiel, bei dem der Benutzer einige Lebensmittel nach ihrem ph-Gehalt sortieren soll, wird vor allem seine ph-Skala gewürdigt. Wer sich nicht so genau auskennt: hier die Lösung:

Sørensen-Doodle: Lösung
Sørensen-Doodle: Lösung

Hier die Lebensmittel bzw. Dinge und ihr Gehalt, von Sauer (ganz links) nach alkalisch (ganz rechts)

Etwas verwirrend ist, dass sich die Dinge anschließend umgruppieren, naja, künstlerische Freiheit ... Hier das ganze Doodle als Video dokumentiert:

Bitte anklicken, um das Youtube-Video zu laden.
S.P.L. Sørensen Google Doodle (Video)

Zusammefassung: Der ph-Wert gibt an auf einer Skala von 0 bis 14 an, ob eine Flüssigkeit eher sauer oder alkalisch (basisch) ist. Der neutrale Mittelwert (reines Wasser) liegt bei genau ph 7. Normale ph-Werte des menschlichen Blutes liegen zwischen 7,37 und 7,45.

Ressourcen / Weiterlesen

Weitere interessante Artikel

Funktion der Niere (inkl. übersichtlicher Grafiken)

https://www.blutwert.at/nierenwerte/niere-funktion.php

Die Niere ist das Blut-Filtersystem des Organismus - flapsig formuliert. Sie erfüllt - basierend auf dem physiologischen Aufbau der Niere - eine Reihe lebenswichtiger Aufgaben: Kontrolle des Blutdrucks Kontrolle des Blutvolumens Kontro

Nephron: Funktionseinheit der Niere

https://www.blutwert.at/nierenwerte/nephron.php

Die funktionelle Grundeinheit einer Niere ist das Nephron. Es besteht aus zwei funktionell verschiedenen Einheiten: dem Nierenkörperchen (Glomerulus) und dem Nierenkanälchen (Tubulus). Ein Mensch besitzt zwei Nieren (mittig unter

Weinen & Co: Warum die Tränenflüssigkeit (Auge) so wic

https://www.brillen-sehhilfen.at/auge/traenenfluessigkeit.php

Die Tränenflüssigkeit ist ein Sekret (Körperflüssigkeit), das von der Tränendrüse am Auge gebildet wird. Sie enthält neben Kochsalz auch Zucker (Glokose), verschiedene Eiweiße (Proteine) sowie L

*Hinweis: Auf einigen wenigen Seiten befinden sich Links zu Amazon-Produkten. Beim Klick auf einen Partnerlink öffnet sich die Amazon-Detailseite. Dabei wird in der URL ein Codeschnipsel "blutwert-21" angehängt. Falls Sie nun etwas kaufen, erhält der Betreiber dieser Website eine "Vermittlungsprovision". Der Preis ist identisch. Sie unterstützen damit den weiteren Aufbau dieser Website.

*Hinweis zur Nutzung der Bilder: Für Schüler*innen und Lehrkräfte ist eine kostenlose Nutzung der Inhalte im schulischen Kontext (!) gestattet. Das betrifft insbesondere die Verwendung der Bilder und Grafiken. Das bedeutet: Liebe Schüler*innen, ihr dürft die Inhalte dieser Website für Hausaufgaben, Präsentationen, Projekte oder Referate gerne verwenden, egal ob im Biologie-, Chemie- oder Physik-Unterricht. Bitte beachtet, dass man dabei immer an geeigneter Stelle die Quelle, von der das Material stammt, angeben muss. Viel Erfolg! :-)
Alle anderen Nutzungen im nicht-schulischen Kontext sind nicht (!) automatisch gestattet. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Autoren.

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, nutzt Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden