Aufbau der Niere

Die Niere ist ein Organ, das Blut filtert und überflüssige Substanzen aussondert. Sie ist somit für den Flüssigkeitshaushalt des Organismus zuständig. Ein erwachsener Mensch hat ca. 5-6 Liter Blut im Organismus. Pro Tag fließen etwa 1800 Liter Blut durch die Nieren. Daraus werden rund 180 Liter Primärharn herausgefiltert, der dann auf ca. 2 Liter Endharn konzentriert wird. Die folgende Grafik zeigt den Sitz der Niere im menschlichen Körper:

Niere im Menschen
Niere im Menschen
CC-BY-SA (darf genutzt werden, Bedingung: Nennung und Verlinkung dieser Website)

Ein Mensch hat zwei Nieren, die sich als Paar angeordnet zentral im Körper befinden, unterhalb von Herz, Lunge und Leber. Die Nieren besitzen einen direkten Zugang zur Aorta (Haupt-Arterie, vom Herzen wegfließend) und zur Hohlvene (Haupt-Vene, zum Herzen hinfließend). Wegen der Leber sitzt die rechte Niere meist etwas tiefer als die linke.

Aufbau der Niere: Eine Niere ist bohnenförmig gewölbt und umschlossen von der Nierenkapsel. Im Zentrum befindet sich das Nierenbecken - hier sammelt sich der Endharn, der durch die Nierenkelche der Nierenpyramiden eingeleitet wird. Über den Harnleiter wird der Endharn (Urin) in die Harnblase weitergeleitet.

Aufbau der Niere
Aufbau der Niere
CC-BY-SA (darf genutzt werden, Bedingung: Nennung und Verlinkung dieser Website)

Das (noch ungefilterte) Blut fließt aus der Nierenarterie in die Niere. Dort verzweigt sich die Arterie in der Nierenrinde in immer feinere Kapillare (sehr feine Blutgefäße). Jedes von ihnen mündet in einem Nephron, von denen jede Niere etwa eine Millionen besitzt.

Niere unter dem Mikroskop
Struktur der Niere unter einem Lichtmikroskop.
Gut zu erkennen sind die Nierenkörperchen, in denen die eigentliche Filterfunktion stattfindet.

Nephron

Die funktionelle Grundeinheit der Niere ist das Nephron das sich durch eine Nierenpyramide zieht und aus Nierenkörperchen und Nierenkanälchen besteht.

Nephron (Glomeruli) - Funktioneinheit der Niere
Nephron - Funktioneinheit der Niere (Nierenkörperchen = Glomerula)
CC-BY-SA (darf genutzt werden, Bedingung: Nennung und Verlinkung dieser Website)

Die prinzipielle Funktionsweise eines Nephrons lässt sich grob in zwei Prozesse unterteilen:

Im ersten Prozess, der im Nierenkörperchen stattfindet, wird aus dem Blut durch Querstromfiltration der Primärharn abgepresst. Bei dieser Filtration werden Bestandteile oberhalb einer bestimmten Größe, darunter die Blutkörperchen und größere Moleküle, zurückgehalten. Damit sind in dem Ultrafiltrat nur die niedermolekularen Bestandteile des Blutplasmas enthalten, darunter solche, die ausgeschieden werden sollen. Dieser Primärharn enthält aber auch – und überwiegend – zahlreiche Stoffe, die für den Körper wertvoll sind.

Funktion der Niere
Funktion der Niere - Filterfunktion eines Nephrons (Funktionseinheit der Niere)
CC-BY-SA (darf genutzt werden, Bedingung: Nennung und Verlinkung dieser Website)

In einem zweiten Prozess, der im Anschluss in den Nierenkanälchen abläuft, werden wertvolle Stoffe wie Zucker, Aminosäuren und Elektrolyte wieder kontrolliert in den Blutkreislauf zurückgeholt, resorbiert. Weiterhin wird auch ein Großteil des abgefilterten Wassers resorbiert, das dem Körper nicht verloren gehen soll. Diese Vorgänge der Resorption laufen in verschiedenen Abschnitten des sich anschließenden, schlauchartigen Tubulussystems ab – und zusätzlich solche aktiver Sekretion von ausscheidungspflichtigen Substanzen in den Harn. Die Nierenkanälchen konzentrieren den Primärharn somit zum Endharn, der sich im Nierenbecken sammelt, dem Beginn der Harnwege.

Nephron unter dem Mikroskop
Nephron unter dem Lichtmikroskop
Gut zu erkennen sind die Nierenkörperchen, in denen die eigentliche Filterfunktion stattfindet.

Aufgaben und Funktionen der Niere

Basierend auf diesem physiologischen Aufbau der Niere kann sie eine Reihe lebenswichtiger Aufgaben erfüllen:

Zudem produziert die Niere einige wichtige Hormone und reguliert damit Prozesse an anderen Stellen im Organismus. Dazu gehören:

Nierenwerte bei der Blutuntersuchung (Tabelle)

Die folgende Tabelle zeigt die normalen Nierenwerte für Erwachsene (*Hinweis: die Werte bei Kindern/Jugendlichen und Schwangeren können abweichen). Die Einheit "mg/dl" bedeutet "Milligramm pro Deziliter (Blut)".

Abk. Beschreibung Normwerte
Männer
Normwerte
Frauen
Siehe auch
KREA Kreatinin (im Blutserum) 0,8 bis 1,3 mg/dl 0,7 bis 1,1 mg/dl zu hoch
zu niedrig
  Kreatinin (24h-Sammelurin) 40 bis 260 mg/dl 30 bis 220 mg/dl  
  Kreatinin-Clearance 100 bis 130 ml/min. 80 bis 120 ml/min. zu hoch
zu niedrig
  Harnstoff 17 bis 43 mg/dl 15 bis 40 mg/dl zu hoch
zu niedrig
HS Harnsäure bis 7,0 mg/dl bis 6,0 mg/dl zu hoch
zu niedrig
CysC Cystatin C 0,53 bis 0,95 mg/l 0,53 bis 0,95 mg/l zu hoch
zu niedrig

Bitte beachten Sie, dass die Normalwerte in Ihrem Laborbefund abweichend sein können. Entscheidend ist immer der Referenzwert des Labors.

Weiterführende Links

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.